Auch Schottische Hochlandrinder gehören zu unseren Patienten. Hochlandrinder wurden seit ihrer Domestikation immer extensiv gehalten, was sich bis heute nicht geändert hat. Ihr kuscheliges Aussehen täuscht, denn ihr Verhalten entspricht mehr dem der Wildform als dem unserer klassischen Rinderrassen. Dies macht sich deutlich bemerkbar, wenn sie zum Beispiel krank werden und einer Behandlung unterzogen werden müssen. Sie sind meist wenig begeistert, und unsere Rindertierärzte Dr. Schramel und Mag. Preßl dürfen ihre Fähigkeiten als Cowboy unter Beweis stellen.